Höhenmeter

Wie viele Abfahrten werden pro Tag gefahren?
Ein nicht unwesentlicher Punkt ihres Heliskiing-Arrangements ist die Anzahl der inkludierten Höhenmeter, Abfahrten oder Flugstunden. An einem durchschnittlichen Tag sind 6-12 Abfahrten üblich. Unterschiedliche Firmen haben jedoch unterschiedliche Abrechnungsmethoden. Hier ein kleiner Anhaltspunkt, damit Sie eine Vorstellung haben, wie viel Skifahren ihre Woche beinhaltet.

Höhenmeter:
Als Standard haben sich bei einer Woche Heliskiing 30.500 Höhenmeter / 100.000 Fuß Heliskiing durchgesetzt. Einige Unternehmen bieten jedoch auch unlimitierte Höhenmeter an. Unter Berücksichtigung aller Faktoren werden an einem durchschnittlichen Tag 6-12 Abfahrten gefahren. Das sind je nach Länge der Abfahrten ca. 4.000 bis 10.000 Höhenmeter pro Tag. An Schlechtwettertagen wird entsprechend weniger oder im Extremfall gar nicht gefahren. Statistisch gesehen werden in Kanada im Schnitt etwa 32.000-40.000 Höhenmeter pro Woche gefahren. Es wurden aber auch schon über 60.000 Höhenmeter gefahren, während in anderen Wochen nur ca. 22.000 Höhenmeter gefahren wurden. Die Anzahl der gefahrenen Höhenmeter bzw. Abfahrten hängt von verschiedenen Faktoren ab: vom skifahrerischen Können und von den Wünschen der Gäste, von den Wetter- und Schneeverhältnissen, aber auch von den vorhandenen Tageslicht-Stunden.

Inkludierte Höhenmeter bedeutet, dass die angegebenen Höhenmeter im Preis inkludiert sind. Das sind in den meisten Fällen 30.500 in einer Heliski-Woche. Will man mehr fahren, muss man vor Ort für zusätzliche Höhenmeter bezahlen. Fahren Sie aufgrund von Schlechtwetter oder technischen Gebrechen weniger, bekommen Sie Geld zurück. (Abrechnung lt. Preisliste des Veranstalters). Es gibt einige Unternehmen, die zwar 30.500 Höhenmeter inkludieren, aber z.bsp nur 20.000 Höhenmeter garantieren. Das bedeutet, wenn Sie aufgrund von Schlechtwetter oder technischen Gebrechen nur 20.000 Höhenmeter fahren können, bekämen sie nur Geld für tatsächlich garantierte Höhenmeter zurück. Achten Sie deshalb auch darauf, wie viele Höhenmeter garantiert werden.

Vorteile:

  • faire Abrechnungsmethode
  • man zahlt nur für die Höhenmeter, die man tatsächlich fährt
  • Rückerstattung für Höhenmeter, die aufgrund von Schlechtwetter oder technischen Gebrechen nicht gefahren werden können

Nachteile:

  • eventuell Zusatzkosten vor Ort (ca. 100 Euro pro 1.000 Höhenmeter)

unlimitierte Höhenmeter:
So viel fahren wie man will und keine Zusatzkosten vor Ort? Klingt sehr verlockend. Großes Augenmerk sollte man hier auf die garantierten Höhenmeter legen. Im Extremfall bekommen Sie sonst kein Geld zurück, selbst wenn Sie nur sehr wenig fahren. Dafür kommen vor Ort keine Zusatzkosten auf Sie zu, auch wenn sehr viel gefahren wird.

Vorteile:

  • Festpreis. Man weiß bei Buchung genau, wie viel der Urlaub kosten wird
  • keine weitern Kosten, egal wie viel sie vor Ort Skifahren

Nachteile

  • meist höherer Grundpreis
  • eventuell keine oder nur wenig Rückerstattung in Wochen, in denen wenig gefahren werden kann

Einzelne Abfahrten:

Einige Anbieter rechnen nach Abfahrten ab - egal wie viele Höhenmeter die Abfahrt beträgt. Die meisten Angebote inkludieren 1 bis 6 Abfahrten pro Tag und unterscheiden sich somit massiv vom Heliskiing nach Höhenmetern. Diese Programme eignen sich vor allem für Einsteiger, für Kurzurlaube oder Tagespakete.

Flugstunden:

Bei Privatpaketen oder bei einigen Angeboten in Asien oder Alaska wird nach Flugstunden abgerechnet. Diese Methode kommt zu tragen, wenn lange Flugstrecken zu den Abfahrten erwartet werden. Hier muss beachtet werden, dass jede Minute, in der die Maschine des Helikopters läuft, vom Kontingent abgezogen wird. (Versorgungsflüge, Tankflüge, Wechsel von Gebieten etc. etc.). Im Gegensatz dazu ist man aber in der Wahl der Abfahrten flexibler und hat mehr Mitentscheidungsrecht, welche Abfahrten angeflogen werden. Das bedeutet meist bessere Qualität der Abfahrten.

Generell gilt: Höhenmeter, Flugstunden oder Abfahrten auf die man freiwillig verzichtet oder Aufgrund von Verletzungen nicht in Anspruch nehmen kann, werden nicht rückerstattet.


 - News -

HAGEN ALPIN TOURS übernimmt ab 5.2. 2020 die Firma X.DREAM Heliskiing. 

Hansjörg Franz, der über 20 Jahre als echter Heliski Spezialist exotische Skireisen nach Kanada, Alaska, Grönland, Indien, Mazedonien und auch in den Alpen angeboten hat, wird sich vom Heliski Geschäft zurückziehen und sich mit seiner Firma X.DREAM holidays www.xdreamholidays.at auf andere Kerngeschäfte konzentrieren. Er wird jedoch auch in Zukunft mit Hagen Alpin Tours im Bereich Beratung, Präsentationen etc. zusammen arbeiten. Alle bestehenden Buchungen werden noch über X.DREAM Holidays abgewickelt. alle neuen Anfragen und Buchungen werden automatisch an Hagen Alpin Tours weitergeleitet.

Rita und Winfried Hagen und ihr Team von 10 Angestellten und ca. 50 freiberuflichen Guides/ Wanderführern sind zuhause in Oy-Mittelberg, nur 10 km von der Grenze nach Tirol entfernt. Beide sind an der Bayrisch-Tiroler Grenze aufgewachsen, haben schon in Innsbruck gearbeitet und freuen sich auf neue Kunden aus dem Nachbarland. Sie werden sich, sobald das wieder möglich ist, auch mit Präsentationen persönlich vorstellen.